• Home
  • Aktuelles
  • Fuji Yama erkämpft zwei Meistertitel bei den Lübeck Open 2018

Fuji Yama erkämpft zwei Meistertitel bei den Lübeck Open 2018

Die Spielvereinigung Rot-Weiss Moisling veranstaltete am vergangenen Samstag, 21.04.2018 den 13. Lübeck-Open Kata Cup 2018, ein Kata-Turnier für Kinder, Schüler, Jugend und Junioren.

Fuji Yama Eckernförde beteiligte sich mit neun Sportlern und einem Team, die in den jeweiligen Altersklassen in Kata, der Schattenkampf gegen imaginäre Gegner, antraten sowie zwei Kampfrichtern, Kilian und Karsten Schumacher.

Und die Fuji-Yama-Athleten konnten durchaus überzeugen. Immerhin erkämpfte sich der Fuji Yama zwei 1. Plätze und drei 3. Plätze.

Obwohl die Eckernförder Felix Lehmann, Lena Müller, Peer und Birk von Houwald schon in den Vorrunden ausschieden, konnten auch hier wertvolle Wettkampferfahrungen gesammelt werden. Leider schied auch das Eckernförder Team, bestehend aus Celina Ullrich, Emily Dobratz und Peer von Houwald in der Vorrunde gegen die starken Gegner aus Bremerhaven aus.

Lisa-Sophie Reinhard trat in der Klasse Schüler A an, wobei diese Klasse aufgrund der Meldezahlen als gemischte Gruppe durchgeführt wurde, also männlich und weiblich zusammen, was für die Mädchen ja oft nachteilig ist. Sie kämpfte sich in dem 13 Athleten starken Feld bis zum Halbfinale durch, unterlag dort aber ihrer starken Gegnerin. In der dann folgenden Trostrunde konnte sie aber wiederum überzeugen und erkämpfte sich einen tollen 3. Platz.

Celina Ullrich musste sich in der weiblichen Jugend Einzel ebenfalls mit dem 3. Platz zufrieden geben. Ihre Mannschaftskameradin Emily Dobratz konnte in Ihrer Begegnung überzeugen und erkämpfte sich in der gleichen Klasse den 1. Platz.

Marija Malicevic bestritt ihr erstes Turnier ebenfalls in einer gemischten Gruppe und verlor ihr Halbfinale mit 2:3 Kampfrichterstimmen denkbar knapp, gewann dann aber die Trostrunde und sicherte sich damit auch einen tollen 3. Platz.

Die Eckernförderin Ida Tode dominierte die Klasse Junioren weiblich und gewann souverän ihre Begegnungen. Damit sicherte sie sich den Titel in ihrer Klasse.

„Wir sind zufrieden mit den Leistungen und Platzierungen unserer Sportler“ war die einhellige Meinung der Fuji-Yama-Betreuer Sophie Schumacher, Marko Lehmann und Jugendwart Bennet Schumacher. „Aber wir wissen auch, woran wir arbeiten müssen und wo wir uns noch verbessern können – gerade auch in Hinblick auf die Landesmeisterschaften der Kinder, Schüler, Jugend und Junioren, die am kommenden Samstag in Kiel stattfinden.“